Inklusion

Von je her sind Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam in den Alltag im Anna Haag Mehrgenerationenhaus eingebunden. Der heutige »Inklusionsgedanke« war wesentlicher Gründungsimpuls für die Bildungsstätte, deren wichtigstes Anliegen darin besteht, Menschen mit Behinderung die gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsmarkt und der Gesellschaft insgesamt zu ermöglichen.

Inklusionspreis für Ambulant betreutes Wohnen

Dabei leben und arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung nicht nur in unserem Stammhaus zusammen, sondern auch in unseren Tochterunternehmen und externen Betreuungsangeboten. Wohnen für Menschen mit Handicap realisieren wir beispielsweise zentral im jeweiligen Quartier und in Mehrfamilienhäusern, in denen Menschen mit und ohne Behinderung leben. Die Ambulant betreuten Wohnangebote unserer Bildungsstätte wurden dafür im Jahr 2014 mit einem Anerkennungspreis für erfolgreiche Inklusion im Rahmen der Vergabe des Landesinklusionspreises Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Ganzheitlicher Inklusionsansatz

Inklusion ist für unsere Bereiche, Standorte und Tochtergesellschaften gleichermaßen ein konzeptioneller Schwerpunkt. Dies spiegelt sich unter anderem im Bereich Seniorenhilfe, in der Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung in unseren Kindertagesstätten sowie in der Beschäftigung von Mitarbeitern mit Behinderung auf allen Ebenen wider.

Auch die Gründung und konzeptionelle Ausgestaltung unserer Tochtergesellschaft TANDiEM basieren auf dem Inklusionsgedanken. Das Integrationsunternehmen beschäftigt heute rund 50 Mitarbeiter/innen, mehr als die Hälfte davon mit einer geistigen Behinderung.

Inklusionsprojekte: Wir beschreiten neue Wege

Inklusion ist ein gesamtgesellschaftlicher Prozess, bei dem auch immer wieder neue Wege und Ideen gefragt sind. Doch gerade neue Konzepte können oft nicht ohne zusätzliche Finanzmittel realisiert werden. Partner, die uns in der die Umsetzung und Erprobung von Inklusionsprojekten unterstützen, sind deshalb ausgesprochen wichtig – für unser Haus und die jungen Menschen mit Handicap, die wir betreuen. Besonders am Herzen liegen uns:

  • »Hand in Hand«, ein Projekt, mit dem TANDiEM jungen Menschen mit Behinderung neue berufliche Perspektiven eröffnet. »Hand in Hand« wird von der Lechler Stiftung gefördert.
  • Der »Einstiegs- und Krisencoach«, ein Projekt zur Stabilisierung und Abbruchprävention von Jugendlichen mit Behinderung beim Übergang Schule – Ausbildung – Beruf, das die Lechler Stiftung und die Louis-Leitz-Stiftung unterstützen.
  • »Freunde finden«, ein Projekt unserer Bildungsstätte, mit dem junge Bewohner/innen unseres Ambulant betreuten Wohnens in Stuttgart-Untertürkheim integriert werden. Dieses Inklusionsprojekt fördert Aktion Mensch.

Zwei dieser Inklusionsprojekte stellen wir Ihnen in Ausgabe 33 unserer Anna-Haag-Haus-Zeitung ausführlicher vor.


Ihre Ansprechpartnerin:
Britta Kurz
Unternehmenskommunikation
Telefon 0711/952 55-22
b.kurz[at]annahaaghaus.de